WingTsun-Schule - Start
Esslingen
Offizielle Mitgliedsschule der www.wingtsunwelt.com
WingTsun

Was ist BlitzDefence?

BlitzDefence ist das Grundstufenprogramm, mit dem ein Anfänger beginnt, wenn er WingTsun erlernt. Dabei wird der Tatsache Rechnung getragen, dass der Anwender noch keine entwickelten Fähigkeiten, wie zum Beispiel Tastsinn beherrscht oder über ausreichend Erfahrung verfügt, um einen Angriff antizipativ zu lösen. Daher ist für ihn die beste Lösung das proaktive Vorgehen – frei nach dem Motto: „Angriff ist die beste Verteidigung.“

Seit über 20 Jahren erforscht GM Kernspecht bereits Zweikampfsituationen und seit Mitte der 1990er Jahre über Kontakte zu Universitäten in Bulgarien auch auf wissenschaftlichem Niveau. Dadurch entstand die Frage, auf welche Situationen die Menschen eigentlich am häufigsten treffen.
Dabei sieht die Realität einer typischen Zweikampfsituation für Frauen und Männer  völlig unterschiedlich aus, was wiederum dazu führte, dass die EWTO/Prof. Kernspecht zwei verschiedene Konzepte entwickelt hat, die den jeweils unterschiedlichen Bedürfnissen der weiblichen und männlichen Kursteilnehmer angepasst sind.

Bei den Männern sprechen wir in diesem Rahmen vom Ritualkampf oder sogar – wie Prof. Kernspecht es heute ausdrückt – dem „entarteten Ritualkampf“. Diese Situationen durchlaufen typische Phasen: vom verbalen Angriff („Ist was? Hast du ein Problem?“ oder „Was guckst du so blöde?“), über Zeigen und Schubsen des Gegenübers, bis hin zum Schlagen und anschließenden Treten zum Kopf, wenn das Opfer bereits am Boden liegt.
Daher besteht das Training nicht nur aus klassischem WingTsun-Techniktraining, sondern dem Anfänger werden bereits vor dem Kampf effektive Hilfsmittel zur Verfügung gestellt: über geeignete Vor-Positionierung des Körpers, den richtigen Blick- oder Stimmeinsatz. Hier werden auch deeskalierende Maßnahmen berücksichtigt, um den juristischen Aspekt einzubinden. All dies wird in geeigneten, realitätsnahen Simulationen eintrainiert. Die Wirkung des Adrenalins wird dabei beobachtet und man lernt, mit dieser umzugehen.

 

Wie wird BlitzDefence unterrichtet?

Das BlitzDefence-Programm ist ein Teil des regulären WingTsun-Unterrichts, das gerade in den ersten Monaten einer WingTsun-Karriere Priorität hat. Hier lernt der Schüler sehr schnell, verteidigungsfähig zu werden.
Wie bereits erwähnt, erleben Frauen und Männer unterschiedliche Konfliktsituationen, denen im BlitzDefence-Training Rechnung getragen wird.

Männer stehen typischerweise vor der „Ritualkampf“-Situation: Der Aggressor baut sich vor ihnen auf, versucht sie einzuschüchtern und redet sich mittels verbaler Angriffe in die Schlagdistanz. Er zeigt dabei auf sein auserkorenes Opfer, schubst es. Trifft er auf keine ernstzunehmende Reaktion, schlägt er zu und hört häufig auch nicht auf, wenn das Opfer bereits am Boden liegt.
Die Aufgabe im Unterricht besteht nun darin, den Schüler für diese verschiedenen Phasen zu sensibilisieren und ihn auf jede effektiv vorzubereiten.

So gibt es spezielle Programme, die dazu dienen, die so genannte „Vorkampfphase“ für den Schüler zu optimieren: Bevor es zur körperlichen Auseinandersetzung kommt, werden verschiedene Maßnahmen getroffen, die es dem Angreifer erschweren, den Schüler zu treffen, die aber dem Schüler gleichzeitig Vorteile für den eventuell notwendigen Gegenangriff an die Hand geben.
Darüber hinaus werden deeskalierende Mittel eingeübt. Der Schüler lernt, was er auf die provozierenden Fragen antworten kann, wo er hinschauen und wie er mit dem Zeigen und Schubsen umgehen sollte.

Demgegenüber sieht die Realität bei Frauen eher so aus, dass sie in vermeintlich „harmlose“ Alltagssituationen im privaten Bereich oder Beruf geraten, in denen ihre Grenzen überschritten werden – egal ob dies verbal oder sogar körperlich geschieht. Im Training lernen sie, solche Situationen immer besser zu erkennen, um dann ihre Grenzen durch Rhetorik und Körpersprache adäquat zu bewachen und eben, wenn das nicht ausreicht, zu verteidigen.

Ist es unumgänglich, körperlich zu werden, lernt die Schülerin/der Schüler, wie sie/er als Erster zuschlagen kann und dabei das Optimum ihres/seines Körpers in einen Schlag setzt. Außerdem lernt sie/er mit möglichen psychologischen Effekten – wie Schlaghemmungen – umzugehen.
Auch im BlitzDefence werden die Bewegungen in einer entspannten, partnerschaftlichen Unterrichtsatmosphäre erlernt. Wenn sich die Koordination immer weiter verbessert hat, werden die Abläufe kontrolliert unter Stresshormoneinfluss eingeübt. Dabei bereichern realitätsnahe Rollenspiele das Training und führen so zu einer optimalen Vorbereitung auf Konfliktsituationen.

 

Wer kann BlitzDefence lernen?

Frauen und Männer jeglichen Alters können das BlitzDefence-Programm erlernen und so ihre Selbstverteidigungsfähigkeit in spezifischen realitätsnahen Situationen verbessern. Darüber hinaus lernen Sie, bewusster durch den Alltag zu gehen und besser mit Stress umzugehen.

So ist das Programm eine Bereicherung für jede Frau, Mutter, Seniorin und für jeden Mann, Vater oder Senior.
Manche EWTO-Schulen bieten auch spezielle BlitzDefence-Kurse für Frauen und/oder Senioren an.

 

 

Probetraining
Infos zum Dachverband

Internetseiten der EWTO zu den Themen:

WingTsun | Kids-WingTsun | Gewaltprävention | BlitzDefence | WingTsunWelt | EWTO-Verlag

© 2012 EWTO. Webdesign von Maitopia. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum